Herzlichen Dank

Wir bedanken uns bei allen großzügigen Spendern für die eingereichten Projekte der VR Bank in Holstein „Das ist unser Ding“.
Der Reit- und Fahrverein hatte drei Projekte eingereicht, für die zahlreich gespendet wurde. So kann für den Geländepark ein Freischneider gekauft werden. Die Ponymannschaft hat eine neue Ausstattung erhalten. Außerdem sind unsere Voltigierer ab sofort in ihren neuen Turnieranzügen bereit für die kommende Saison.

Vielen Dank an unsere Spender.

Voltiturnier in Trittau

Am 22.11.2021 sind die Voltigierer des Reit- und Fahrvereins Kisdorf nach einjähriger Pause endlich wieder auf einem etwas größeren Turnier gewesen.
Sie waren bei den Jumpingstars in Trittau in der Tennishalle zu Gast und haben dort großartige Leistungen gezeigt und gute Platzierungen belegt.
In der Leistungsklasse G ist die Kisdorf III Gruppe gestartet mit einer Kür zu der Musik des Filmes „The greatest Showman“ und hat damit auch den ersten Platz belegt. Geturnt haben dort: Tamina Ross, Kim Barenthin, Sophie Weiland, Lisa Karopka, Frederike Michel, Emilia Grant und Mia Munz. Die Helferin war Kersten Tippner.
In der Leistungsklasse A ist die Gruppe Kisdorf I mit Corinna Stoßhoff, Jette Deprez, Svea Fischer, Anna Rusch, Mona Reichelt und Maike Roggmann mit einer Kür zu einem Abba-Medley gestartet. Die Gruppe hat in dieser Prüfung den zweiten Platz gemacht.
Trainiert werden beide Gruppen von Maike Roggmann, welche in der Klasse A auch mitgeturnt hat, da sich kurz vor dem Turnier eine der Turnerinnen verletzt hatte.
Neben den Gruppen sind auch zahlreiche Duo- und Einzelprüfungen unter der Trainerin Maike Roggmann an den Start gegangen. Emilia Grant und Frederike Michel haben in den Duos der Leistungsklasse G den zweiten Platz und Jette Deprez und Sophie Weiland den ersten Platz geholt. In der Leistungsklasse F haben Anna Rusch und Lisa Karopka im Duo den ersten Platz erreicht. Bei den Duos in der Leistungsklasse A haben Corinna Stoßhoff und Jana Börner den dritten Platz belegt.
Am Nachmittag sind dann auch noch vier Einzelprüfungen der Kisdorfer an den Start gegangen. Hier gab es eine kleine Besonderheit: da Maike Roggmann aufgrund ihres Sohnes doch verfrüht fahren musste, ist Kersten Tippner spontan in der Leistungsklasse L statt ihrer an den Start gegangen und hat dort den dritten Platz belegt. Weiter ist Lisa Karopka im Einzel in der Leistungsklasse G an den Start gegangen und hat dort den dritten Platz belegt. Außerdem ist Anna Rusch in der Leistungsklasse E im Einzel gestartet und hat dort den ersten Platz belegt. In der Leistungsklasse A ist Corinna Stoßhoff im Einzel an den Start gegangen und hat dort den sechsten Platz belegt. Insgesamt war es also ein sehr erfolgreicher Turniertag.


In der vorderen Reihe von links: Lisa Karopka, Svea Fischer, Sophie Weiland, Frederike Michel

In der hinteren Reihe von links: Jana Börner, Corrina Stoßhoff, Anna Rusch, Jette Deprez, Maike Roggmann, Mona Reichelt, Emilia Grant, Kim Barenthin, Tamina Ross, Kersten Tippner, Mia Munz

 

 

Kisdorf III: Emilia Grant, Frederike Michel, Tamina Ross, Lisa Karopka, Sophie Weiland, Mia Munz, Kim Barenthin

Kisdorf I: Anna Rusch, Corinna Stoßhoff, Maike Roggmann, Mona Reichelt, Svea Fischer, Jette Deprez

Duos G Klasse: Frederike Michel und Emilia Grant, Jette Deprez und Sophie Weiland

Duos F Klasse: Anna Rusch und Lisa Karopka

Duos A Klasse: Jana Börner und Corinna Stoßhoff

Einzel G Klasse: Lisa Karopka

Einzel F Klasse: Anna Rusch

Einzel A Klasse: Corinna Stoßhoff

Einzel L Klasse: Kersten Tippner

Herbstausritt in den Rader Forst

Heute war es wieder soweit: zum dritten Mal hat der Herbstausritt im Rader Forst stattgefunden.
Mit 14 Pferden und 2 Fahrradfahrern war die Gruppe so groß wie noch nie. Der Parkplatz bestand demnach nur noch aus Pferdeanhängergespännen und Pfützen. Da sich vorher noch nie so viele zum Ausritt angemeldet hatten, teilten wir uns auf und ritten in zwei Gruppen. Schritt, Trab und Galopp: alles war dabei.
Nach dem die 1,5h Runde beendet war, alle Pferde versorgt und in die Anhänger gestellt waren, gab es noch eine kleine Kaffee- und Kuchen-Stärkung.

Wie jedes Jahr war es eine schöne Runde mit viel Spaß und trockenem Wetter.

Wir hoffen, dass der nächste Herbstausritt wieder so gut besucht wird und freuen uns auf das nächste Jahr.

Geländetraining bei Maj-Jonna Ziebell

J

Der Reit- und Fahrverein Henstedt-Ulzburg und Umgebung freut sich Maj-Jonna Ziebell als Trainerin im Geländepark für sich gewonnen zu haben.
Wie es der Zeit- und Turnierplan von Maj-Jonna zulässt, kommt sie seit Juni alle zwei Wochen zu uns in den Geländepark und gibt ihr Wissen in der Vielseitigkeit an ihre Reitschüler weiter.
Sie geht auf jeden Leistungsstand sowohl von Pferd und Reiter ein und übermittelt ihr Wissen weiter.
Da die Draußen-Saison sich langsam zum Ende neigt, möchten wir uns bei Maj-Jonna für ihre Zusammenarbeit bedanken und hoffen, dass sie noch ein paar turnierfreie Wochenenden hat und diese bei uns im Geländepark verbringen wird.
Bis wir im nächsten Jahr wieder im Geländepark trainieren können, werden wir den Winter mit einem Lehrgang bei Maj-Jonna überbrücken.

 

Lehrgang bei Sven Lux

Am vergangenen Wochenende war es endlich wieder soweit. Der RuFv Kisdorf, Henstedt-Ulzburg und Umgebung hatte den erfolgreichen Vielseitigkeitsreiter Sven Lux zu sich in den Geländepark Buschkoppel eingeladen um einen Gelände-Lehrgang zu veranstalten.

Bei traumhaftem Wetter und super Bodenverhältnissen hatten die Teilnehmer Zeit sich näher mit der Geländestrecke und den Hindernissen auseinander zu setzen und unter Anleitung von Sven verschiedene Herausforderungen zu überwinden.

Allen Teilnehmer hat es sehr viel Spaß gemacht und wir hoffen sehr, dass Sven Lux das ein oder andere Mal zum Geländelehrgang nach Henstedt-Ulzburg in den Geländepark kommt.

v.l.n.r. Janine Milz, Sven Lux, Merle Zimdars, Astrid Geschke

Qualifikation souverän gewonnen

Die Voltigiererinnen des Reit- und Fahrverein Kisdorf, Henstedt-Ulzburg und Umgebung haben erneut ihr Können unter Beweis gestellt.
Das Team war zu Gast in Halhober. Dort turnten selbst die Kleinsten. Die Kinder sind zwischen 6 und 9 Jahren haben eine Freie Kür zu dem Stück „Bibi Blocksberg bei den Piratinnen“ aufgeführt. Sie konnten sich gegen drei andere Mannschaften durchsetzen und gewannen die Prüfung.
In der Kategorie „Familienkür“ gingen Trainerin Maike Roggmann und ihre Tochter Amy-Lucia an den Start und sicherten sich dort den 2. Platz. In einer weiteren Prüfung erreichte das Duo bestehend aus Anna Tusch und Lisa Karopka ebenfalls den 2. Platz.
In der Prüfung für Größere traten Alisa Küther und Elisabeth Wagner an und haben sich mit dem 3. Platz belohnt.
Nach diesen ganz hervorragenden Platzierungen und einem persönlichen Treffen mit dem Vize-Europameister im Voltigieren, Yannic Heiland, gab es noch ein Highlight zu vermelden.
Halhober war eine von 5 Stationen des Movie-Cups, der sich aus verschiedenen Stationen und Küren zusammensetzt. Bei dieser Wertung gehen ein Duo, ein Trio und ein Team an den Start.
Beim RuF besteht das Duo aus Maike Roggmann und Emma Christensen und das Trio aus Alisa Küther, Elisabeth Wagner und der erst 6-jährigen Lilien Kalusok. Das Team muss am Ende noch eine Freie Show aufführen.
Nachdem das Team bei der ersten Station nicht an den Start gehen konnte, war die Freunde jetzt umso größer. Das Team konnte sich bei dieser Qualifikation gegen die 7 weiteren Vereine durchsetzen und gewannen souverän.
Die Voltis müssen nun noch an zwei weiteren Stationen teilnehmen, um das Finale zu erreichen, dass in einer ganz besonderen Kulisse stattfinden wird: der Hanse Pferd 2020 im April in Hamburg. Das ist eine der größten Pferde-Messen in Deutschland.
Wir drücken den Voltis fest die Daumen und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

 

Erfolgreicher Saisonauftakt für die Voltis

Die Saison 2020 bei den Voltigierern des Vereins ist bereits in vollem Gange. In Schlamersdorf beim Holzpferdeturnier gewann Alisa Küther im Einzel ebenso wie das Duo aus, Alisa Küther und Lisi Wagner ihre Prüfungen.
Die jüngerern Voltis waren ebenfalls am Start und konnten sich den zweiten Platz beim Dreikampf, bestehend aus Pflichtkür, Theorie- und Geschicklichkeitsteil, erobern.
Trainerin Maike Roggmann und ihre Tochter Amy haben die Familienprüfung für sich entscheiden können.
Wir gratulieren den zahlreichen Platzierten und wünschen euch weiterhin eine erfolgreiche Saison.